Beitragsseiten


alt

Ende November fand die Amtseinführungsfeier für die neue Schulleiterin, Angela Herger, der Volksschule Neunkirchen am Sand statt. Konrektorin Waltraud Kroder konnte dazu Vertreter der Gemeinde, darunter 1. Bürgermeister Kurt Sägmüller, Herrn Schulamtsdirektor Kriegelstein vom Staatlichen Schulamt Nürnberger Land sowie die Leiterinnen der Kindergärten und des Horts, die Vorsitzenden des Elternbeirats und des Fördervereins FANS sowie Abgeordnete der Banken begrüßen. 

Frau Herger fügt sich mit ihrer offenen und qualifierten Art harmonisch ins Kollegium ein und deckt als "Musikprofi" einen wichtigen Fachbereich an der Schule ab. Ihren Einstand in diese Richtung gab sie gleich mit einem bezaubernden Mozart-Medley, das der Schulchor mit Begeisterung und großem Einsatz vortrug. Sie konnte dazu auf dem vom Elternbeirat als Antrittsgeschenk überreichten Klavier begleiten.

altDie Klassensprecher der einzelnen Klassen füllten die Zweige eines Baumes mit unterschiedlichen Wünschen und Kolleginnen und Kollegen überreichten Wunschkieselsteine als Repräsentation eines erfüllten Lebens.  

Als persönliche Leitziele hatte sich Angela Herger die Visionen zweier bedeutender Denker gewählt. Sie wolle in den Schülern ein Feuer entfachen und ihnen Wurzeln und Flügel mit auf den Weg in die Zukunft geben.


 

  • altBettina Göschl nahm die Kinder aus den 1. und 2. Klassen musikalisch mit an Bord eines Piratenschiffes. Ein herzliches Dankeschön geht an den Förderverein der Schule, der die Lesung finanziell ermöglichte.

  • Am „bundesweiten Vorlesetag“ öffnete die Schule ihre Pforten für Vorleser aus der Gemeinde. Herr Bartha, Frau Döner-Rockstroh, Herr Goldhammer, Herr Pfarrer Hauenstein, Frau Tschunke und Frau Post verstanden es, die Kinder in Ihren Bann zu ziehen.

  • Auch die alljährliche Buchausstellung fand wieder großen Anklang bei Kindern und Eltern. Aus dem Erlös der verkauften Bücher wurden neue Klassenlektüren angeschafft.

  • In der Aula lädt eine neu gestaltete Leseinsel die Schüler zum Schmökern ein.

  • Am 15. Juni liest der bekannte Autor Dirk Lornsen aus seinem Buch: "Rokal, der Steinzeitjäger" für die 3. und 4. Klassen.

  • In der Woche vor und in der Woche nach den Pfingstferien finden die Lesewochen statt. Vorstellen der Lieblingsbücher, Referate und Vorlesewettbewerbe finden am 11. Juni ihren gemeinsamen Abschluss bei einem Lesefest in der Aula.

altalt 


Jambo sana, Grundschule Neunkirchen!

altMit einem fröhlichen „Jambo! Jambo sana!“ begann ein Aktionstag der besonderen Art an der Grundschule Neunkirchen am Sand. „Hallo und herzlich willkommen!“, so begrüßte Rektorin Angela Herger die Gruppe black&white. Die Musiker aus Kongo, Ghana, der Elfenbeinküste und aus Deutschland gaben ein Stück ihrer Welt preis und entführten alle zu einem packenden Streifzug durch das ferne Afrika.          

Zum Auftakt wurde zu mitreißenden afrikanischen Liedern gesungen, getrommelt und getanzt. So schon richtig in Stimmung versetzt, schlossen sich dann für alle Schüler altvier Workshops an. Der Koordinator des Vereins black&white, Wolfgang Lieberknecht, spannte in seiner „Präsentation“ mit beeindruckenden Bildern einen weiten Bogen vom Leben der Menschen in Afrika über geographische Gegebenheiten, Flora und Fauna, die wechselhafte Geschichte und die politischen Probleme heute. Im Musiksaal verzauberten schwungvolle afrikanische Klänge die Schüler. Schnell sangen und klatschten sie zu „Hakuna matata – keine Probleme“, „Tschatscholoza“ und „Sina Dola“ in fast perfektem Afrikanisch. Hier sprang viel von der Lebensfreude dieser Menschen über. Vertieft wurde das Ganze noch im „Tanz-Workshop“, bei dem sich auch zunächst noch recht schüchterne Kinder durch das altTemperament der Vortänzerin mitreißen und die Hüften kreisen ließen. So richtig aus-sich-herausgehen konnten dann alle beim „Trommeln!“ War es am Anfang noch ein rechtes Rumpeln in der Aula, als die ersten Trommeln erklangen, wurde schon bald ein rhythmisches Klangkunstwerk daraus. Bass – Ton – Slap! Bald ging der afrikanische Rhythmus ins Blut und 70 Djemben erklangen synchron. Der Trommelkurs rief bei allen uneingeschränkte Begeisterung hervor. So ging der Vormittag viel zu schnell vorbei und im gemeinsamen Abschlussauftritt, wo alle das Gelernte zeigen konnten, wollten die Zugabe-Rufe nicht enden.

altAber in der Tat war das noch nicht alles. Denn am Abend stand das große Mitmachkonzert für Schüler, Eltern und Freunde auf dem Programm. In der bis auf den letzten Platz besetzten Aula flogen Kinder- und Erwachsenenhände in die Luft, schwangen Arme und waren Hunderte von Körpern in Bewegung. So wie die Kinder sich am Morgen anstecken ließen, sprang der Funke auch hier auf alle über und brachte manchen ganz schön außer Puste.

Mit mitreißenden afrikanischen Rhythmen endete ein Aktionstag, der zugleich einen gelungenen Auftakt für die Projektwoche „Afrika, Afrika“ bildete.


Auf der Bühne in der Aula der Volkschule Neunkirchen am Sand ertönt ein fröhliches fränkisches Lied; Kinder singen und tanzen einen lustigen Reigen; die fränkische Musik wird leiser und afrikanische Trommelrhythmen setzen ein. Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen unserer Heimat und dem fernen Afrika wollte das Schulfest "Afrika, Afrika" herausstellen.

 altaltDie Klasse 1a stellte das Bilderbuchkino "König Löwe wünscht sich ein Haus" vor und bei der Klasse 1b konnte man das Theaterstück "Streit der Tiere" genießen.

altIn der 2a lernte man Spiele und Spielzeug aus Afrika kennen und die 2b klärte die Frage "Was macht der Bär in Afrika" durch ein Bilderbuchkino.  

Die Klasse 3a beschäftigte sich mit dem Land Senegal und bastelte Spielzeug aus Müll, die Klasse 3b lud zum musikalischen Märchen "ABIYOYO" und malte Kunstwerke in den Farben der Ndebele. 

Wie Schokolade entsteht erfuhr man in der 4b und ganz in die Fußballweltmeisterschaft in Südarfika eintauchen durfte man in der 4a. 

alt 

  altalt 


In unserer Ganztagsklasse beginnt der Unterricht von montags bis donnerstags um 8 Uhr und endet um 15.30 Uhr. Am Freitag ist um 12.20 Uhr Unterrichtsende.

So sieht der Tagesablauf aus:

  • 8.00 Uhr bis 12.20 Uhr Unterrichtsvormittag mit Unterrichts- und Lernzeit
  • 12.20 Uhr bis 13.00 Uhr Mittagessen
  • 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr Mittagspause mit Spiel- und Ruheangebot
  • 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr Unterrichtsnachmittag mit Förder-, Aktivitäts- oder Kreativangebot

altalt

In der Lernzeit

Beim Mittagessen

alt alt

 

 In der Mittagspausealt

 

 Mit externen Partnern

alt


 

 

altDer Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ ist ein Multiple-Choice-Wettbewerb mit vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen, der vor allem Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken soll. Dieser Wettstreit mit anregenden, heiteren und ein wenig unerwarteten Aufgaben soll bei Schülerinnen und Schülern die häufig vorhandene Furcht vor dem Ernsthaften, Strengen, Trockenen der Mathematik etwas aufgebrechen oder mindestens angekratzen – und, wie die Resonanz an der Schule zeigt, gelingt dies sehr gut.
 

Die Sieger mit den meisten Kängurusprüngen an der Grundschule Neunkirchen a. S. halten hier stolz ihre Preise in der Hand: Henri Lutz (3a), Simon Pfister (3b) und Tobias Scholl (4a).

Wollen Sie selbst einmal knobeln, dann finden Sie hier eine der 30 Aufgaben aus diesem Jahr für die 3. und 4. Klassen:

"Hundertfüßler Herbert hat 102 Füße. Zum Sommer hat er sich 17 Paar Sandalen gekauft - für mehr hat das Geld nicht gereicht. Leider sind nun 14 Füße noch immer ohne Schuhe. An wie vielen seiner Füße trug Herbert schon vor dem Sandalenkauf Schuhe?"

A) an 27     B) an 44     C) an 54     D) an 66     E) an 71


 alt
Unter dem Motto „Alle mal herhören“ stand der Vorlesewettbewerb 2010 der Grundschule Neunkirchen am Sand. Zwei Wochen lang dreht sich alles rund um das geschriebene Wort: Buchvorstellungen, Referate, Plakatpräsentationen und natürlich der Lesewettbewerb. Mit dem Lied „Die alte Moorhexe“ eröffneten die 3. Klassen die Abschlussveranstaltung des Vorlesewettbewerbs in der Aula, an der alle Schüler teilnahmen. Frau Kirchner-Cermak, Klassenleiterin der Klasse 2b, die auch diesmal die Organisation übernommen und wie immer alles perfekt durchgeführt hatte, verkündete dann die Jahrgangssieger des Vorlesewettbewerbs, die gleich anschließend eine Kostprobe aus ihren Büchern darbrachten.
altFür die 2. Klassen las Tobias Kerschbaum (2a) aus „Sandmännchens Geschichtenbuch“ von Gina Ruck-Pauquét  die „Geschichte vom kleinen Briefträger“. Nick Ponto (3a) sorgte für Spannung mit dem „Angriff des Wolkendrachens“ aus der Reihe „Das magische Baumhaus“ von Mary Popp Osborne. Aus „Conni & Co“ von Julia Boehme hatte sich Lara Schmid (4b) als Jahrgangssiegerin der 4. Klassen einen unterhaltsamen Textabschnitt ausgesucht. Alle Sieger bewiesen, dass Lesen richtig Spaß macht und eine wunderbare und lehrreiche Unterhaltung darstellt. Für ihre Leistungen erhielten sie Buchgutscheine, Siegerurkunden und Lesemäuse.