Beitragsseiten

 
Aktivitäten und Höhepunkte des Schuljahres 2010-2011 ...
 

 
40 ABC-Schützen wurden in diesem Schuljahr an der GS Neunkirchen eingeschult.
Rektorin Angela Herger begrüßte die aufgeregten Schulanfänger und deren Eltern in der Aula der Schule. Zusammen mit Leonie, einer Schülerin aus der Klasse 4b, hatte sie ein Rollenspiel vorbereitet. Die unterschiedlichsten Schuhe zeigten den Weg durch die Schule. Mit riesigen Bergstiefeln wird der Aufstieg zum Berggipfel ganz schön anstrengend und man möchte vielleicht manchmal umkehren. Doch am Ende belohnt die herrliche Aussicht die Mühe. "Wie in der Schule", meinte Leonie, "da möchte man auch machmal lieber Fußballspielen statt Lernen."
Auch 1. Bürgermeister Kurt Sägmüller und Elterbeiratsvorsitzende Ursula Schlosser gaben den jüngsten Schülern ihre Segenswünsche mit auf den Schulweg.
Während die Schüler mit ihren Lehrerinnen die ersten Unterrichtserfahrungen sammelten, wurden Eltern, Großeltern und Paten vom Elternbeirat und den FANS köstlich bewirtet.

alt      alt


2 Teammitglieder der DLRG-Jugend (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) waren bei unseren 1. Klassen zu Gast. Sie zeigten den Kleinen einfache und wirksame Regeln für das Verhalten am und auf dem Eis und sensibilisierten sie für die Gefahren im Winter. Auf spielerische Weise wurden Verhaltensmuster trainiert. Die Kinder übten Selbst- und Fremdrettungsmaßnahmen, erfühlten Eiswasser und lernten Erste-Hilfe-Maßnahmen kennen.

alt alt alt


In einer großen Aktion "Schutzengel für Schulanfänger" hat der ADAC die Erstklässler mit Warnwesten ausgestattet. Markus Dorn, Vorsitzender des Motorradclubs Frankenjura e. V. übergab den Schülern das leutendgelbe "Stück Sicherheit". Die Klassenlehrerinnen Silvia Ehbauer, Hannelore Kirchner-Cermak und Christina Zosel halfen allen Schülern in die Westen, die im Scheinwerferlicht bis zu 130 m weit leuchten und die Autofahrer warnen: "Achtung, hier läuft ein Schulanfänger!" Bürgermeister Sägmüller, Rektorin Herger und Elternbeiratsvorsitzende Schlosser dankten Herrn Dorn und dem ADAC dafür, den Schulweg noch sicherer gemacht zu haben. Mächtig gefreut haben sich natürlich die Kleinen.

alt       alt

   
Ganz schön knifflig waren die Aufgaben bei den Mathematik-Meisterschaften in diesem Schuljahr. 11 Schüler aus den vierten Klassen stellten sich der Herausforderung und schwitzten 60 Minuten. Nicht nur einfach rechnen - nein! - knobeln, um-die-Ecke-denken, kombinieren, Aha!-Momente erleben, .... - darauf kam es an. Simon Pfister aus der Klasse 4b schaffte es, 11 der 12 Aufgaben in der vorgegebenen Zeit richtig zu lösen und wurde mit dieser Leistung Schulhaussieger. Er und sein Klassenkamerad Klaus Meiser, der den 2. Platz erreichte, werden die GS Neunkirchen in der nächsten Runde der Meisterschaften am 18. November in Schwaig vertreten.
Viel Glück!
                                alt
 


Wie jedes Jahr stand auch heuer im November das Lesen ganz besonders im Mittelpunkt des Schullebens.
Vom 18. bis zum 25.11. fanden Schüler und Eltern eine Buchausstellung aufgebaut, die mit spannenden Kinderbüchern und interessanten Sachbüchern zum Schmökern animierte.

Als Autorin begeisterte Marlene Jablonski die 2. und 3. Klassen und ließ mit ihrem Hamster Hektor die Kinderherzen höher schlagen. Vielen Dank an
unsere FANS, die die Lesung finanzierten. Eine gelungene Investition, wenn man die strahlenden Kindergesichter betrachtete.
 "Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Jim Knopf!" Wer kennt nicht den liebenswerten Jungen aus Lummerland. Seinen fünfzigsten Geburtstag feierte er im Jahr 2010! Ein Grund für die Schülerinnen uind Schüler der beiden 4. Klassen den Kinderbuchklassiker von Michael Ende wieder neu zu entdecken, mit Jim Knopf auf Reisen zu gehen und die waghalsigsten Abenteuer zu erleben.
In die Welt der Märchen führte Frau Zschunke die beiden 1. Klassen und verzauberte mit ihren Geschichten die jungen Zuhörer.

Die Lesewochen waren wieder ein wichtiger Schritt auf dem gemeinsamen Weg von Elternhaus und Schule, um die Kinder zu begeisterten Lesern werden zu lassen. 

alt alt



Ein Singen und Klingen war im ganzen Schulhaus zu hören. Jede Klasse, jede Schülerin, jeder Schüler hatte etwas ganz Besonderes für die gemeinsame Weihnachtsfeier in der Aula vorbereitet.

So sah dann das weihnachtliche Programm aus:
  1.  Lea Böhm als Knecht Ruprecht und Verena Schlosser als Christkind (beide 4b)
  2. "In der Weihnachtsbäckerei" (Klasse 2b)
  3. "Schneeflockentanz" (Klasse 2a)
  4. "Die Mutter backt zur Weihnachtszeit" und "Nussknackerlied" (Klasse 1a)
  5. "Eine Schneeflocke geht auf Reisen" (Klasse 1b)
  6. "Die Geschichte von David, dem kleinen Hirten" (Klassen 4a und 4b)
  7. "Der Buchstabenbaum" (Schulspielgruppe)
  8. "Wo wohnt wohl der Weihnachtsmann?" (Klassen 3a und 3b)
  9. "Engelsrap" (Klassen 4a und 4b)
10. "Feliz Navidad" (Klassen 4a und 4b)
  alt alt alt
  
  alt alt alt



In Zusammenarbeit mit Fau Dr. Ina Gombert, Theaterpädagogin des Dehnberger Hoftheaters, ließ sich die Klasse 1a mit ihren Klassenlehrerinnen Silvia Ehbauer und Christina Zosel auf ein Theaterprojekt ein. In den gemeinsamen Projektstunden, die sich über mehrere Wochen erstreckten, lernten die Kinder zunächst verschiedene Aspekte der Theaterarbeit kennen. Schließlich wurde als konkretes Vorhaben die Inszenierung des Liedes "Anne Kaffeekanne" von Frederic Vahle erarbeitet. Die Strophen des Liedes wurden musikalisch eingeübt und Anne Kaffeekannes Abenteuer auf der Suche nach einem Freund darstellerisch mit Leben gefüllt.
Bei ihrem Auftritt vor Eltern und Mitschülern zeigten die Kinder stolz, was sie gelernt und eingeübt hatten. Die Zuschauer zollten viel Applaus für die lebendige Darbietung der kleinen Schauspieler.
Frau Ehbauer und Frau Zosel bedankten sich bei Frau Dr. Ina Gombert für die intensive und förderliche Zusammenarbeit und verabredeten einen Besuch der Klasse in Dehnberg, um den Schülern Einblick hinter die Kulissen des Hoftheaters zu gewähren. Die Kinder überreichten der Theaterpädagogin zum Abschied kleine Briefe, in denen sie ihre Freude über dieses Projekt zum Ausdruck brachten.
alt alt alt alt alt alt


Die Klasse 2a widmete sich an mehreren Vormittagen dem Verschönern unserer Mensa. Zusammen mit der Künstlerin Eleni Bergmann und ihrer Klassenlehrerin Rosemarie Schmidt gestalteten die Schüler vier großformatige Bilder in Acryl-Technik: eine saftig, gelb-grüne Birne, eine leuchtend rote Tomate, dunkle, blaue Pflaumen und eine sonnig schimmernde Orange. Die farbenfrohen Gemälde bringen Wärme in den Raum und lassen nun das Essen noch einmal so gut schmecken. In einer Vernissage wurden die Kunstwerke und weitere von den Kindern gestaltete Bilder vorgestellt.

  altalt alt alt  alt alt alt alt alt


Nach unserem Afrika-Schulfest im letzten Schuljahr hat der Elternbeirat der Schule die Patenschaft für den Jungen Isaac der Grundschule von Vision für Afrika in Uganda übernommen.
Nun ist der Kinderchor aus Uganda mit 16 Jungen und Mädchen zwischen 6 und 15 Jahren und der Gründerin der Organisation Frau Maria Prean auf 3-monatiger Konzertreise durch Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Eröffnungskonzert der Tournee fand in Neunkirchen am Sand statt. Die Schirmherrschaft übernahm Herr Bürgermeister Kurt Sägmüller, Veranstalter war die Grundschule Neunkirchen und die Organisation lag in Händen von Frau Petra Bonkat.
Hier einige Impressionen aus dem hinreißenden Gospel-Konzert:

alt alt alt  alt alt alt alt alt alt



"Wieso? Weshalb? Warum? Wir erforschen die Welt" war das Motto unseres diesjährigen Schulfestes. "Tausend tolle Sachen, die gibt es überall zu sehen. Manchmal muss man fragen, um sie zu verstehen." Mit dem Titelsong aus der Sesamstraße begrüßte der Schulchor die zahlreichen Gäste zu diesem Fest der Naturwissenschaften. Rektorin Angela Herger erklärte zusammen mit Professor Quarks die vier Schritte des Forschens: Sehen - Staunen - Warum? fragen - Ausprobieren. Unter diesen Voraussetzungen gab es im Schulhaus für alle jungen und älteren Wissenschaftler eine Menge zu erforschen.
Diese Forscherwerkstätten und Labore luden zum Experimentieren ein: - Alles Luft? Oder was? - Optische Pänomene - Zauberhafte Zaubereien - Wasserspiele - Experimente online - Stationen der Sinne - Wir stehen unter Strom - Von Hieroglyphen und chinesischen Zeichen
 
alt alt alt alt alt alt alt alt alt alt alt alt
alt alt alt
alt alt alt
  



Im Mai waren alle Klassen der Grundschule Neunkirchen in ihrer Gemeinde unterwegs. Der Bauernhof wurde Lernort für die Schüler. Traktor fahren - Kühe melken - Schweine füttern - Butter herstellen und viele andere Tätigkeiten eines Landwirts durften sie ausprobieren. Begeistert von den tollen Erfahrungen und umgeben mit dem richtigen Duft der Bauernhofwelt kamen die Kinder am Nachmittag strahlend nach Hause. Ein herzliches Dankeschön an Frau Ingrid Kroder, die im Auftrag der Landfrauen, diesen Tag für uns organisierte.

alt alt alt
alt alt alt


Auch unsere Kleinsten, die Schüler der Klasse 1a, durften mit Frau Eleni Bergmann zu Künstlern werden. Mit viel Geschick verstand sie es in den Kindern das feine Gefühl für Farben zu wecken. Jeder gestaltete eine leuchtende Sonnenblume. Alle Blumen wurden dann zu einem gemeinsamen Bild zusammengefügt. Es trägt den Titel "Sonnenteppich" und schmückt den Flur vor der Mensa.
alt alt alt alt alt alt



Auch in diesem Jahr wieder standen 2 Projektwochen zum Lesen auf dem Programm. Frau Kirchner-Cermak organisierte für die Schüler die Zeit, in der Lesen im Mittelpunkt des Schullebens stand. Der Höhepunkt war die Präsentation in der Aula, wo die Siegerehrungen des Vorlesewettbewerbs statt fanden und die Jahrgangsstufensieger ihre Lieblingsbücher vorstellten. Mit beeindruckender Stimme, unterstützt durch Mimik und Gestik, verstanden sie es, alle Mitschüler in ihren Bann zu ziehen.

Jahrgangsstufensieger 2. Klassen: Jonas Scholl, 2b
Jahrgangsstufensieger 3. Klassen: Niklas Hofmann, 3b
Jahrgangsstufensieger 4. Klassen: Valentina Pfeiffer, 4a

alt alt alt alt alt alt



Alle Schüler legten sich am Mittwoch, den 6. Juli 2011, drei Stunden lang mächtig ins Zeug, um möglichst viele Kilometer für die Kinder in Uganda zu laufen.
Zwischen den Runden gab es genügend Gelegenheit zu verschnaufen und sich für die nächste Strecke zu stärken. Auf dem Schulgelände stand ein Spieleparcours zum Erholen bereit.
Kräftig unterstützt wurde die Aktion vom Elternbeirat, der als Streckenposten für die Sicherheit der Schüler sorgte und auch literweise erfrischende Getränke an die Läufer ausschenkte.
Bei der Geldübergabe strahlten dann Rektorin Angela Herger, Projektleiterin Silvia Ehbauer, die den Sponsorenlauf organisierte, und Petra Bonkat, die Kontaktperson zu den afrikanischen Kindern, mit der Sonne um die Wette. Stolze 3333,33 € haben die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Neunkirchen für den Kinderchor der Vereinigung "Vision for Africa" erlaufen. Eine gelungene Überraschung war die Videobotschaft aus Uganda, bei der sich Maria Prean persönlich bei Schülern und Lehrern für ihren Einsatz bedankte und der Chor aus Uganda mit Liedern und Tänzen seine Freunde grüßte.

alt alt alt
alt alt alt
alt alt alt
 


Am Ende des Schuljahres war es wieder soweit. Die Schulspielgruppe der 4. Klassen zeigte unter der Leitung von Götz Hornischer ihr schauspielerisches Talent.
"Sie, wo geht´s denn da zur Tausenflüßlerstraß´?" Mit dieser Frage nervten Schorsch und Wally Zirngiebl (alias Selina Rieß und Lea Böhm) während der gesamten Aufführung. Unter dem geheimnisvollen Titel "Tausendfüßlerstraße" präsentierten die Schulspieler ein buntes Programm aus Sketchen, Musik und Tanz. Zum Glück fand das Ehepaar Zirngiebl am Ende doch noch ihr Ziel und rundete eine gelungene Schulspielaufführung ab.

alt alt alt
alt alt alt
alt alt alt
 



Die Projektwochen "Soziales Klima" sind uns stets ein wichtiges Anliegen. Projektleiterin Silvia Ehbauer sorgt durch viele Anstöße dafür, dass unsere Schule ein Ort ist, an dem sich alle wohlfühlen. Neben der Wertevermittlung durch die monatlichen Sozialziele, wie z.B. "Wir grüßen freundlich" oder "Wir achten das Eigentum anderer", arbeiten wir zweimal im Jahr ganz intensiv am "Prima Klima". Erkennen der eigenen Gefühle, Umgang mit Wut und Ärger, Streitschlichtung und Mobbing sind die Themen, die nach einem klaren Konzept in den Klassen erarbeitet werden. Am Freitag, den 15. Juli 2011, stellten dann die Schüler sehr unterhaltsam in Liedern, einem Rap, Spielszenen, Rollenspielen oder Gedichten ihre Ergebnisse vor.

alt alt alt
alt alt alt
alt alt alt



Kreativität, Fantasie, Genauigkeit und Geduld waren gefragt. An einem Wochenende im Juli fanden sich fleißige Schüler, Eltern und Lehrer vor dem Schulgebäude und gaben dem Pausenhof ein neues Gesicht. Projektleiterin Christina Zosel mischte eifrig neue Farben zusammen, verteilte die Aufgaben und war am Ende riesig stolz auf das Ergebnis, das die freiwillige Mannschaft auf das Pflaster gezaubert hatte. Und alle übrigen Schüler staunten zu Wochenbeginn und nahmen begeistert die neuen Spielangebote in Besitz.
alt alt alt alt alt alt  




Vier Jahr sind eine lange Zeit, doch heute glaubt man, die Schuljahre an der GS Neunkirchen seien wie im Fluge vergangen. Wir haben euch Wissen vermittelt: das 7er-Einmaleins, das Akkusativ-Objekt, den Aufbau eines Stromkreises, die Werke von W. A. Mozart. Doch ist Wissen alles? Unser Ziel war es, euch Bildung mitzugeben: nach der Wahrheit und der Schönheit der Dinge zu suchen, die eigene Melodie zu finden und zu spielen, in verschiedenen Sprachen zu träumen, eine Brücke in die Zukunft zu bauen, ein Privatmuseum einzurichten mit eigenen Bildern, Texten und Liedern und neugierig zu sein bis zum Ende, denn nur wer neugierig ist, erschließt sich die Welt.
Euer Weg führt euch in unterschiedliche Richtungen. 10 verschiedene Schulen werdet ihr im nächsten Schuljahr besuchen. Wir hoffen, dass ihr dort Anerkennung, Vertrauen und Wertschätzung erfahrt. Wir wünschen euch, dass ihr auch dort Lehrer und Mitschüler findet, die euch helfen eure eigene Melodie zu finden und zu spielen.  
Angela Herger

alt alt alt alt alt alt  alt