Känguru der Mathematik

 

Auch in diesem Jahr wurde wieder fleißig geknobelt! 40 Schülerinnen und Schüler der 3. & 4. Klassen versuchten sich fleßig an den verzwickten Aufgaben des deutschlandweiten Känguru Wettbewerbes 2018. Nach der Auswertung wurden die Besten der Schule vor ihren Mitschülern geehrt und jeder Teilnehmer wurde mit einem kleinen Geschenk, in Form eines Tüftelwürfels, für die Teilnahme am Wettbewerb belohnt.

Zu den Besten der 3.Jahrgangsstufe zählen Erik Meier (3b), Franciska Beck (3a), Emil Neumann (3a) und Isabelle Schneider (3b). Isabelle und Erik konnten sich dank besonderer Leistungen sogar über einen weiteren Preis freuen. In der 4.Jahrgangsstufe führten Moritz Reiss (4a), Felix Scharrer (4b) und Filip Rut (4a) das Ranking an.

 


 Alle Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs

 

Schulfest 2018

 

"Gemeinsam tüfteln, spielen, sich bewegen", unter diesem Motto stand das diesjährige Schulfest am 09.03.2018. In klassenübergreifenden Kleingruppen versuchten alle Schüler mit Hilfe eines Erwachsenen nacheinander 20 Stationen zu durchlaufen. Vor dem Start erwärmten sich zunächst alle gemeinsam in der Aula mit dem "Sportinator" und auf einen Kanonenstart ging es los.

 Die im ganzen Schulhaus verteilten Stationen forderten nicht nur sportliches Können, sondern auch Geschick und viel Denkvermögen. So mussten die Schüler neben sportlichen Aufgaben, wie Kegeln oder Basketball auch diverse Knobelaufgaben, z.B. Streichholzrätsel lösen. Das Nachbauen einer vorgegebenen Figur mit Kaplasteinen oder das Transportieren eines Tischtennisballs auf einem Löffel erforderten zudem viel Geschicklichkeit. Nach jeder erledigten Aufgabe erhielten die Gruppen einen Stempel, denn nur wer alle Stempel gesammelt hat, konnte am Ende an der Verlosung teilnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hatte man zwischendurch vom vielen Denken und Sporteln Hunger oder Durst, war das auch kein Problem, denn die Eltern versorgten alle Gäste mit einer riesen Auswahl an mitgebrachten Speisen und verkauften Getränke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Während des ganzen Schulfests hatte man auch die Möglichkeit durch den vom Elternbeirat organisierten Bücherflohmarkt zu stöbern oder an deren Glücksrad einen der vielen tollen Preise abzuräumen. Am Stand der FANS konnte man sich über die Arbeit des Fördervereins an der Schule informieren oder eine Tüte heiß begehrtes Popcorn kaufen.

 

Dank den FANS, dem Elternbeirat, den Sponsoren und allen weiteren helfenden Händen konnte das Schulfest zu einem unvergesslichen Tag werden und wir haben uns sehr über so viele glückliche Kinder, die mit ganz viel Spaß dabei waren, gefreut!

 

 

Schullandheim der 2.Klassen

 

Von 13.12.17 bis 14.12.17 verbrachten unsere Schülerinnen und Schüler der 2a & 2b zwei aufregende Tage im Schullandheim Vorra.

Nach der Ankunft ging es erstmal ans Auspacken und Betten überziehen. Als das erledigt war, hatten die Kinder vor dem Mittagessen noch die Möglichkeit das Schullandheim mit Hilfe einer Hausrallye besser kennenzulernen.

Am Nachmittag erkundeten alle gespannt den riesigen Park, der zum Gelände gehört. Dort gab es nicht nur einen Teich und ein Fußballfeld, sondern sogar ein kleines Layrinth, welches zum Spielen einlud. Da es kurz vor Weihnachten war, wurden nach der Pause an der frischen Luft Weihnachtskarten gebastelt und geschrieben. Bevor es ans Abendessen ging, erkundeten die beiden Klassen mit einer kleinen Wanderung, an der Pegnitz entlang, den Ort.

Um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen wurden viele Spiele gespielt, Lebkuchen gegessen, Kinderpunsch getrunken und sogar ein kleines Lagerfeuer geschürt.

Nach einer turbulenten Nacht ging es, vom Frühstück gestärkt, mit einem Förster durch den Wald. Mit Waldspielen und Informationen von diesem lernten so alle den Wald genauer kennen. Als alles gepackt war hieß es nach dem Mittagessen dann leider schon wieder Abschied nehmen und es ging mit dem Bus nach zwei tollen Tagen wieder zurück.

 

 

 

.